FitnessFirst ZahnarztpraxisWackernagel gs-frisuren SleepyHostel astra pampero mixery CSD

Den Höhepunkt des Leipziger CSDs bildet wie immer der Prideball, die größte Gay-Party des Jahres in Leipzig und der offizielle Abschluss der CSD Woche. Über 1.500 Gäste aus allen Himmelsrichtungen werden erwartet!

Ab 21 Uhr öffnet für dieses große Ereignis eine der außergewöhnlichsten Veranstaltungsorte Leipzigs seine Türen: das Täubchenthal in Leipzig Plagwitz.

Macht euch bereit und locker für grenzüberschreitende Acts, szene-einenden Sound und Genre-Clash wie er nur einmal im Jahr mit einer einmaligen Bandbreite zu finden ist: in der Nacht des Prideballs, wenn Pop Teens, alternatives Club Publikum und Szene-Älteste glücklich gemeinsam Arm in Arm tanzen.

 

 

Der Abend startet traditionell 21 Uhr mit einem entspannten Sektempfang im riesigen Außenbereich der Location und ab 22 Uhr stehen für euch vier Stages zum gemeinsamen Tanz bereit.

Vor allem das internationale Live-Programm im großen Ballsaal hat es in sich. Hier erwartet euch unter anderem das Mailänder Duo "Hard Ton Live!" mit einer unverschämt akustisch genialen und optisch überfordernden Elektro-Disko Show. Der Kanadier "Fritz Helder", seines Zeichens aktueller Wahl Berliner und Frontmann von "Azari and III", zeigt wiederum dem House Sound der 80er den Weg in Richtung Zukunft, frischer denn je. Eingerahmt werden beide Auftritte von der jungen und hoch talentierten Berlinerin "Ace of Diamonds" und dem Leipziger Club-DJ "Peter Invasion".

Kontrastprogramm und Kulturabgründe zeigen sich mit populärer Tanzmusik im Club des Täubchenthals auf. Hier entlädt die Hauptstadtrepräsentranse und Prideball-Veteranin "Jurassica Parka" ihre musikalischen Ergüsse in Richtung des überkochenden Publikums. Und um den Party-Bus aus Berlin so richtig voll zu bekommen, steigt noch "Jacky-Oh Weinhaus" mit auf den Bock in Richtung Leipzig. Ein "warm welcome" erhalten beide auf dieser Stage vom lokalen Twink-Idol "xBrayne".

Wer damit denkt alle Genregrenzen überwunden zu haben, wird irgendwann zwangsweise den Klo-Floor entdecken. Hier findet mit Schlager Musik und dem Set von "DJ Falk" die wahre Toleranzprüfung des CSD Leipzigs statt.

Nach so vielen Eindrücken erhaltet ihr die nötige Erholung mit entspannten Klängen von "DJ Fred Sky" im Outdoor Bereich bis am Sonntagmorgen die Sonne am Horizont erscheint.

Das Hosting des Prideballs und klassisches Entertainment zwischen und auf den Floors erwartet euch in diesem Jahr von den DEVIOUS DRAG MAIDS // Carmen Camouflage, Natashá Plastiqué, Holly Lehane.


 


 
 

Hier könnt ihr die günstigen Early-Bird Tickets zum Preis von 11,50 EUR/Ticket zzgl. VVK-Gebühren erwerben. Haltet euch ran, das Kontingent ist limitiert! Wer lieber gerne ein Hard-Ticket in der Hand halten möchte, kann dies am 21. Juli beim Straßenfest am Stand der Leipziger Aids-Hilfe für 13,50 EUR erstehen.

An der Abendkasse stehen natürlich wie immer ausreichend Karten zur Verfügung. Zudem halten wir für Student(Inn)en gegen Vorlage eines Ausweises ein Kontingent für ermäßigte 12,50 EUR je Karte bereit.

Wichtig: jeder Besucher/jede Besucherin spendet mit dem Ticketkauf automatisch je einen Euro an den Leipziger CSD.

Das Täubchenthal befindet sich in der Wachsmuthstraße 1 in 04229 Leipzig. Ausreichend Parkplätze findet ihr direkt dort. Anfahrtsmöglichkeiten mit dem ÖPNV u.a. mit Tram 1 oder 2: Adler; Tram 3: Haltestelle Markranstädter Straße; Bus Linie 60: Siemensstraße; Bus N1: Adler.

Für alle Übernachtungsgäste haben wir wieder einen ganz besonderen Tipp. Mitten im Herzen von Leipzig befindet sich unser Hotelpartner − das Hostel Sleepy Lion. Dieses ist ein "Paradise for Travellers" und internationaler Treffpunkt. Weitere Infos oder für Reservierungen www.hostel-leipzig.de oder ruft einfach an: 0341-99 39 480.

Weitere Infos zum Leipziger CSD und dem Gesamtprogramm gibt es auf der offiziellen Webseite www.csd-leipzig.de. Und wer mit uns schreiben möchte, darf sich gerne melden. Kontakt zu uns gibt es hier.



 
Impressum/Disclaimer   Datenschutz